Home / MES-Software / Rückverfolgbarkeit - Konsum
Rückverfolgbarkeit - Konsum

Rückverfolgbarkeit - Konsum

Implementieren Sie die Rückverfolgbarkeit von Materiallosen in Ihren Fertigungsabläufen

 

Sicherstellung der durchgängigen Chargenrückverfolgung vom Rohmaterial bis zum fertigen Produkt

Um die Rückverfolgbarkeit in Ihren Fertigungsprozessen zu implementieren, müssen Sie wissen, welche Bestadnchargen bei der Herstellung der einzelnen Produkte verwendet wurden. Dies bedeutet, dass die Ausgabe im Verhältnis zum Verbrauch erfasst wird.
 
Verwenden Sie das Rückverfolgbarkeit- Konsum-Modul von Shopfloor-Online:
  • Erfassung von Verbrauch von Rohstofflosen und Halbwaren in Produktionsprozessen
  • Mit dem Modul "Rückverfolgbarkeit - Konsum" können Sie Lose mit Lose verknüpfen
  • Verbesserung der Genauigkeit von Rohmaterial und Umlaufbestand-Bestand im ERP-System
  • Validierung des Lagerbestands, z. B. das Testen der Stückliste, das Testen der FIFO-Regeln und das Verfallsdatum
 

Material laden / Verwendung

  • Aufzeichnung von Chargennummer der Materialien, während sie verbraucht werden
  • Verwendung von Scanner, um Barcode-Etiketten zu lesen oder RFID-Tags zu verwenden
  • Vergewissern Sie sich, dass das richtige Material für die Stückliste verwendet wird
  • Überprüfung der FIFO-Regeln und Verwendung nach Datumsregeln
  • Erfassung ggfls. der Chargennummern automatisch von der SPS

Bestandverwaltung

  • Aufzeichnung von jedem Los verbrauchte Menge
  • Lassen Sie nicht benötigtes Material in den Losen wieder ins Lager geben
  • Präzise Aufnahme von Ausschuss
  • Aktualisierung des ERP-Systems mit den tatsächlich verbrauchten Mengen anstelle der Rückspülung

Qualität

  • Verwendung des Qualitätsstatus (z. B. verfügbar, freigegeben, isoliert, verworfen), um die Qualität von Materialmengen zu verwalten
  • Rückverfolgbarkeit
  • Die Software ordnet Chargen zu jeder Charge zusammen, die für die bidirektionale Rückverfolgbarkeit erstellt wurde
  • Erstellung eines Berichts über die Rückverfolgbarkeit, um anzuzeigen, wann die einzelnen Chargen geladen wurden und wo sie geladen wurden, wer sie geladen hat, wie lange sie verwendet wurden, ob sie vollständig oder teilweise verwendet wurden oder ob einige zurückgegeben wurden
 

Durchgängige Rückverfolgbarkeit von Chargen - Das MES zeichnet die Rohstoffe in jeder Phase der Produktion, WIP und Fertigware auf. Sie können in beide Richtungen nach Materialien verfolgen, die in Produkte eingegangen sind, oder nach Produkten, die aus Lieferantenchargen hergestellt wurden

Beseitigung von Fehlern - stellen Sie die korrekte Verwendung des Inventars sicher und validieren Sie die verwendeten Materialien anhand der Stückliste

Reduzierung von Abfall - Priorisieren Sie die Verwendung von Materialien, die bald verfallen, und implementieren Sie einen ordnungsgemäßen FIFO

Verbesserung von Bestandsgenauigkeit - aktualisieren Sie das ERP-System mit dem tatsächlich verwendeten Bestand und dem Zeitpunkt, zu dem dieser verwendet wird

Die Rückverfolgung  - Konsum-Funktionalität von Shopfloor-Online erfordert, dass das Inventarmodul für das MES-System das Inventar kennt, bevor es verwendet wird.
 
Nutzen Sie das System, indem Sie es in Verbindung mit anderen Modulen verwenden:
  • Rückverfolgbarkeit erstellen - um die Rückverfolgbarkeit auf die Ebene einzelner serialisierter Teile zu bringen
  • Qualität - zum Durchführen von Qualitätsprüfungen für eingehende Materialien oder erstellte Lots und zum Einfügen von Qualitätsergebnissen als Teil des Rückverfolgbarkeitsdatensatzes